Bindeaktion in der Weidenkirche

Rechtzeitig vor dem Herbstbeginn wurde die Pappenheimer Weidenkirche in Form gebracht. Mit Hebebühne und Frontlader rückten zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter an, um an diesem für den Freistaat einmaligen Bauwerk die Weiden mit Hanfseilen an die Stahlkonstruktion zu binden und wo nötig die Weidentriebe zu schneiden. Nachdem die Weiden in den vergangenen Monaten wieder kräftig gewachsen waren, waren in diesem Jahr zwei Tageseinsätze und viele fleißige Hände nötig, um alle anstehenden Arbeiten zu bewältigen. Den Anfang bestritten Teilnehmer aus dem Freiwilligen Ökologischen Jahr, die von ihren Einsatzstellen im Landratsamt Weißenburg, den Recyclinghöfen in Weißenburg und Gunzenhausen, dem Wasserwirtschaftsamt Ansbach und dem Evangelischen Bildungszentrum Pappenheim freigestellt wurden. Bei schönstem Spätsommerwetter beteiligten sich erstmals die Pappenheimer Konfirmanden an der Pflegeaktion. Besondere Unterstützung bekamen die schon erfahrenen Helfer aus der Evang. Jugend in Bayern von einer Delegation aus Braunschweig und Berlin, wo ein ähnliches Bauwerk geplant wird bzw. in diesem Jahr bereits erstellt wurde. Auch in diesem Jahr fand der Arbeitseinsatz unter der Regie und Mithilfe von Familie Büch aus Langenaltheim statt. Die Hebebühnen wurden von der Firma Lamm aus Möhren zur Verfügung gestellt. Auch im Herbst wird die Weidenkirche als Veranstaltungsort für Andachten und Gottesdienste genutzt. Herzlich Einladung ergeht zu einer Taizéandacht am Freitag, 26. September um 19.00 Uhr, am Sonntag, 05. Oktober findet um 11.30 Uhr der Gottesdienst zum Erntedankfest statt.